Home | Industriekultur

Category Archives: Industriekultur

„Signal“ für Avantgarde

„Signal“ für Avantgarde

Kompositionen für Megaphon-Chor im Bergbau-Technik-Park uraufgeführt . Begegnet man einer Gruppe mit Megaphonen und Notenständern, kann das nur ein Megaphonchor sein. So schräg diese Vorstellung sein mag, tatsächlich spielte anlässlich der 8. Tage der Industriekultur solch ein Chor im Bergbau-Technik-Park direkt neben der Zentraldeponie südlich von Leipzig. Von Barbara Röhner Während die Zuschauer wie im inneren einer Arena unter dem ...

mehr lesen »

Exkursion 1: Alle Wege führen 2020 nach Zwickau (Teil 2/2) AutoBoom. – Mehr als glänzende Karossen

Exkursion 1: Alle Wege führen 2020 nach Zwickau (Teil 2/2) AutoBoom. – Mehr als glänzende Karossen

Raus aus der Zentralausstellung und rein ins Horch-Museum gleich nebenan. Die Schauplatzausstellung steht unter dem Motto ‚Mensch, Maschine, Mobilität‘.               Tipp 1: Mit der Tageskarte der Zentralausstellung gibt es 25% Rabatt auf den Eintrittspreis. Die unzähligen Automobile glänzen und funkeln um die Wette. Sie zeugen von der ruhmreichen Vergangenheit dieses historischen Standortes. Horch, Audi, Wanderer, DKW, Auto-Union, Trabant. Klangvolle Namen ...

mehr lesen »

Exkursion 1: Alle Wege führen 2020 nach Zwickau (Teil 1/2) Die Zentralausstellung oder 500 Jahre Industriekultur im Schnelldurchlauf

Exkursion 1: Alle Wege führen 2020 nach Zwickau (Teil 1/2) Die Zentralausstellung oder 500 Jahre Industriekultur im Schnelldurchlauf

Ausgestattet mit Audio-Guide und Vorfreude geht es die schwarz-umhüllte Schräge hinauf. Im Ohr Hintergrundinformationen zum Bau, die aber ein wenig untergehen.               Tipp 1: Jeder kann teilhaben. Alles ist barrierefrei. Es gibt Leihrollstühle, Buggys und mobile Hocker, ein Blindenleitsystem und Informationen in DGS.               Tipp 2: Eigene Kopfhörer mitnehmen. Oben angekommen empfängt einen museal-andächtiges Schummerlicht, gebrochen nur durch einen gegenüber ...

mehr lesen »

4. Sächsische Landesausstellung Boom. 500 Jahre Industriekultur in Sachsen – Eine Annäherung

4. Sächsische Landesausstellung Boom.   500 Jahre Industriekultur in Sachsen – Eine Annäherung

8:57 Ankunft mit der S-Bahn aus Leipzig. Der Bahnhof wirkt ein wenig überdimensioniert. Mit seinen Ausmaßen, seinen stolzen Skulpturen und dem großen Wandbild erinnert er geradezu greifbar an andere Zwickauer Zeiten. 9:00 Ein wenig suchend blickt man sich um, nirgends ist das leuchtende Gelb der Ausstellung zu entdecken. Der Bus Nr. 10 soll direkt bis zur Zentralausstellung fahren, nur von ...

mehr lesen »

Neu: Radwerkstatt am Rochlitzer Schloss

Neu: Radwerkstatt am Rochlitzer Schloss

Mulderadweg – zweite Fahrrad-Selbsthilfewerkstatt in Rochlitz. Das Rad, das Fahrrad, so wie wir es heute kennen, wurde in den 1850ger Jahren als Kind des Industriezeitalters geboren. Bis heute, und heute vielleicht mehr denn je, drückt es Individualität und Fitness seines Fahrers aus, kennzeichnet seine Freiheit und Naturverbundenheit. Deshalb misst sich die touristische Wertigkeit einer Region nicht zuletzt an ihrer Fahrradinfrastruktur. ...

mehr lesen »

Ein freier Geist

Ein freier Geist

Ein Portrait über Dr. Lothar Hiersemann Seiner Geburtsstadt Leipzig ist er immer treu geblieben, auch wenn die Bergmanns-Figuren im Arbeitszimmer seiner Gohliser Wohnung seine anderen Wirkungsstätten andeuten. Über dem Gemälde eines Segelschiffs hängt eine Ofenkachel an der Wand mit dem Portrait des Dichters Joachim Ringelnatz. Die Bücherwand spiegelt ein breites Interesse wider. Ein Schrank birgt über einhundert wissenschaftliche Publikationen, die ...

mehr lesen »

Zwei Jahre danach – Was bleibt vom Themenjahr Industriekultur in Thüringen?

Zwei Jahre danach – Was bleibt vom Themenjahr Industriekultur in Thüringen?

Ein Blick über Landesgrenzen hinweg aus Anlass der 2. Verleihung des Landesgeschichtlichen Preises für Industriekultur des Freistaates Thüringen am 3. Februar 2020 Jena. Von Dr. Christine Scheel. 2020 ist das Jahr der Industriekultur in Sachsen. Keiner kommt daran vorbei. Doch die Frage steht: Was wird bleiben? Können wir vielleicht von Thüringen lernen, das bereits 2018 zum Themenjahr ausrief? Minister Benjamin-Immanuel ...

mehr lesen »

Vom Lückenbüßer zum Erfolgsmodell?

Vom Lückenbüßer zum Erfolgsmodell?

Impressionen von der Verleihung des 2. Landesgeschichtlichen Preises für Industriekultur des Freistaates Thüringen am 3. Februar 2020 in Jena. Dicht gedrängt sitzen die meist universitären Besucher an diesem Montagabend (3.2.2020) in Jena im Sonderausstellungsraum der Schott-Villa zusammen. Man kennt sich, fachsimpelt, diskutiert. Anlass ist die zweite Verleihung des Landesgeschichtlichen Preises für Industriekultur des Freistaates Thüringen. Fast als Letzter schafft es ...

mehr lesen »

Neues aus Beton und Stahl

Neues aus Beton und Stahl

Industriefotografien der 1920er Jahre in Sachsen. Der Enkel Max Gotthilf Richters übergab im November 2017 dem Stadtgeschichtlichen Museum das Firmenportfolio der Baufirma seines Großvaters. Die Aufnahmen daraus werden jetzt erstmalig in der Studioausstellung gezeigt. Chemnitz. Uhr- und Fahrstuhlturm 1928 Sie wurden durch das Fotoatelier Hermann Walter im Auftrag der Leipziger Stahlbetonfirma Max Gotthilf Richter für Werbezwecke in den Jahren 1912 ...

mehr lesen »

Mit Karl Heine auf Spurensuche

Mit Karl Heine auf Spurensuche

Heinz Schleinitz führt Besucher durch Plagwitz und Lindenau. In Sachsen hat das Jahr der Industriekultur begonnen, somit auch in Leipzig. Das heißt, dass eine Persönlichkeit erneut im Rampenlicht steht: Karl Heine, dessen 200. Geburtstag wir gerade gefeiert haben. Der weitblickende Unternehmer und Politiker ist als Denkmal ständig präsent. Darüber hinaus schlüpft der Leipziger Heinz Schleinitz gern in die Rolle des ...

mehr lesen »
Scroll To Top