Leipzig: „Das Rheingold“ von Richard Wagner

Viel Applaus nach der Premiere «Falsch und feig ist, was dort oben sich freut», klagen die Rheintöchter, als die Götter­familie endlich stolz geschwellter Brust mit ihren noch originalverpackten Möbeln ins neu errichtet Eigenheim einzieht. Zu Frickas Überraschung nennt Wotan die mit Ach und Krach bezahlte Burg „Walhall“. Alberich bleibt verletzt und beraubt ein Platz irgendwo im Untergrund. Loge blickt der ...

mehr lesen »

Wann Kunst fahrbereit wird – Zur Malerei von Frank Degelow

Man kann nicht mehr erreichen als das, was gerade da ist“, sagte Frank. Es war 12.45 Uhr an einem grauen Mittwoch im Januar. Wir saßen vor seinem Bild „Erinnerungen an K.“. Jetzt war es fertig. Es war mein erster Besuch in seinem Atelier. „Man weiß ja nie so richtig, wann etwas fertig ist“, hat er gesagt, als ich gekommen bin. ...

mehr lesen »
Scroll To Top