Dresden: Eisenbahnmuseum Bw Dresden-Altstadt

Die Ausstellung stellt Geschichte und Funktion des Bahnbetriebswerkes dar. Zum Fahrzeugbestand gehören historische Dampf-, Elektro- und Diesellokomotiven, eine Dampfspeicherlok, elektrische Triebwagen und verschiedene Arbeitsfahrzeuge, ferner ein betriebstüchtiger Rugekran und mehrere Achsen. Dampflokmitfahrten zur Saisoneröffnung und zum -abschluss!

mehr lesen »

Dippoldiswalde: Lohgerber-, Stadt- und Kreismuseum Dippoldiswalde

Im einstigen Wohnhaus des Gerbermeisters sind heute stadt- und regionalgeschichtliche Ausstellungen untergebracht. Im Hintergebäude befindet sich die Lohgerberwerkstatt aus dem 18. Jahrhundert mit Wasserwerkstatt, Gerberei, Zurichtstube, Trockenboden, Lederlager und Gesellenkammer. In einem weiteren Raum wird auf die industrielle Lederherstellung hingewiesen. Die museale Nutzung einer originalgetreu rekonstruierten Lohgerberwerkstatt aus dem 18. Jahrhundert als ruhende Schauanlage ist einmalig in Europa.

mehr lesen »

Crottendorf: Schnapsmuseum Crottendor

Das Firmenmuseum demonstriert Produktionsabläufe zur Spirituosenherstellung (Rohstoffe, Ansatz, Destillation, Lagerung, Filtrierung, Abfüllung) und zeigt dafür nötige Apparaturen und Hilfsmittel (Pressen, Kräuter­auszugs­gefäße, Destilliergeräte, Eichenholzfässer, Filter, Flaschenfüller, Beleimungs- und Verschließ­maschinen). In der heutigen Branntweinbrennerei sind angemeldete Besuchergruppen mit Verkostung möglich.

mehr lesen »

Chemnitz: Industriemuseum Chemnitz

Es ist die größte Ausstellung ihrer Art in Sachsen. Die Themen reichen von den Grundlagen der Industrialisierung über Unternehmer und Unternehmen bis hinzu Innovationen und den Konsumenten, jeweils unterlegt mit aussagekräftigen Exponaten. Daneben kann ein historischer Maschinensaal und eine Motorenwerkstatt besichtigt werden. Auch Fahrten mit einer Handhebeldraisine sind möglich.

mehr lesen »

Callenberg: Technisches Museum „Mühle Langenchursdorf“

Die Mühle, zunächst als Hammerwerk erbaut, wurde bis 1994 betrieben. Sie weist einen Technikstand vom Beginn des 20. Jahrhunderts auf. Das Mahlschema ist voll funktionstüchtig. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf der Dokumentation der hiesigen Mühlenlandschaft um Hohenstein-Ernsttal, darunter fünf Mühlenmodelle. Räumlichkeiten können gemietet werden!

mehr lesen »

Brand-Erbisdorf: „Huthaus Einigkeit“ Brand-Erbisdorf

Das Museum befindet sich im 1837 errichteten Huthaus der Silbergrube „Einigkeit Fundgrube“. Der erste Ausstellungs­teil behandelt die Themen Erzabbau, -förderung, -auf­be­rei­tung, Werkzeuge und Wasserhaltung. Ein zweiter beschäftigt sich mit den geologisch-mineralogischen Grundlagen sowie der Geschichte der vier größten Silber­erzgruben des Brander Reviers. Objekt des UNESCO-Weltkulturerbeprojektes „Montanregion Erzgebirge“

mehr lesen »

Augustusburg: Motorradmuseum Schloss Augustusburg

Diese Ausstellung ist Im Küchenhaus des Schlosses unter­gebracht und befasst sich mit der über 100jährigen Motor­radgeschichte, dem Motorsport und dem Zschopauer Motorradbau. Präsentiert werden Prototypen, Unikate und Serienmodelle zahlreicher Motorradmarken (z.B. Hildebrandt und Wolfmüller, MZ und DKW) mit technisch-historischer Relevanz.

mehr lesen »

Augustusburg: Kutschenmuseum Schloss Augustusburg

Seine Blütezeit erlebte der Wagenbau um die Wende vom 19. zum 20. Jh., geht aber bis in das 18. Jh. zurück. Im ehe­maligen Jagdschloss des kurfürstlichen Hofes sind neben Schlitten sowie Stadt- und Gesellschaftswagen (z.B. Landauer, Break und Privat Coach) auch Staats-, und Stadtwagen des königlich-sächsischen Marstalls ausgestellt.

mehr lesen »

Annaberg-Buchholz: Erzgebirgsmuseum mit Besucherbergwerk „Im Gößner“

Das Museum präsentiert die Geschichte des Bergbaus bis ins 19. Jahrhundert, die hiesige Münzprägung, städtisches Handwerk (Zinngießerhandwerk, Posamentiergewerbe, Volkskunst, Spitzenklöppeln) sowie bäuerliche Volks­kultur. Auf dem Museumsgelände steht eine Kaue. Diese überdacht den Eingang zum Besucherbergwerk. Das Gangsystem ist teilweise begehbar.

mehr lesen »
Scroll To Top