Leipzig: Museum im Trafohaus

Ein buntbespraytes ehemaliges Trafohaus beinhaltet die Schausammlung und hat nicht nur äußerlich eine Menge zu bieten. Über 1000 Exponate dokumentieren in diesem kleinen Museum die Geschichte der Elektromaschinen. Eine umfangreiche Sammlung elektrotechnischer Geräte aus den Bereichen Industrie, Handwerk, Landwirtschaft und Haushalt zeigt die rasante Entwicklung in den vergangenen 150 Jahren. Viele Exponate können in Betrieb genommen und manches selbst ausprobiert ...

mehr lesen »

Leipzig: Museum für Druckkunst Leipzig

Die Ausstellung vermittelt 500 Jahre Druckgeschichte. Sonderausstellungen präsentieren Buch- und Druckkunst. Gezeigt werden Setzmaschinen, Bleilettern, Matrizen und Stahlstempel sowie Druckmaschinen und Pressen. Zur Sammlung gehören auch eine komplett ausgestattete Handbuchbinderei, eine funktionstüchtige Schriftgießerei und eine Werkstatt für Xylographie (Holzstich).

mehr lesen »

Leipzig: Kamera- und Fotomuseum Leipzig

Das Kamera- und Fotomuseum befindet sich in einem 250 Jahre alten denkmalgeschützen Fachwerkhaus und präsentiert in 10 Räumen auf zwei Etagen eine bemerkenswerte Sammlung historischer Kameras und Fotografien. Als besondere Attraktion gilt die riesige Reprokamera von Hoh und Hahne aus dem Jahre 1890.

mehr lesen »

Leipzig: Eisenbahnmuseum Bayerischer Bahnhof zu Leipzig

Im Lokschuppen I des ehemaligen Bahnbetriebswerkes Leipzig-Plagwitz ist die ständige eisenbahngeschichtliche Ausstellung des Vereins EMBB e.V. beheimatet. Das Museum zeigt neben einer eisenbahngeschichtlichen Ausstellung auch eine umfangreiche Fahrzeugsammlung, die aus Fahrzeugen des Vereins, Exponaten privater Eisenbahnfreunde, anderer Vereine und BSW-Freizeit­gruppen sowie der Deutschen Bahn AG besteht. Das Eisenbahnmuseum betreibt mit der Lokomotive 52 8154 die letzte betriebsfähige Regelspur-Dampflok im Großraum ...

mehr lesen »

Leipzig: Automatik-Museums der HTWK Leipzig

Das zu dem Sammlungen der HTWK gehörende Automatenmuseum wir in Teilen derzeit in der VDI GaraGe –Technologiecentrum für Jugendliche aas „Museum zum Anfassen“ gezeigt. Es vermittelt sehr anschaulich sowohl polytechnische als auch fachspezifische Kenntnisse für jedermann und dient gleichzeitig der Präsentation einer seit Beginn dieses Jahrhunderts in Leipzig ansässigen Studienrichtung. Die Ausstellung besteht aus zwei Komplexen. Im Teil „Entwicklungslinien“ sind ...

mehr lesen »

Königshain: Granitabbaumuseum Königshain

In einem ehemaligen Verwaltungsgebäude erfährt man Interessantes über den Werdegang des Steins vom Bruch bis zur Verarbeitung als Pflaster. Auf dem Freigelände sind Gleisanlagen mit Transportloren zu besichtigen.

mehr lesen »

Johanngeorgenstadt: Lehr- & Schaubergwerk Frisch Glück „Glöckl“

In der Grube wurden Silber-, Wismut-, Uran- sowie Kobalterze abgebaut. Dazu war der Einbau von Wasserkünsten, einem Pumpenhaus und der zugehörigen Kaue notwendig. Neben diesen technischen Einbauten beschäftigt sich die Bergwerksführung vorrangig mit der Entdeckung, dem Abbau und den Aspekten des Uraneinsatzes in Kernkraftwerken und -waffen.

mehr lesen »

Hartmannsdorf: Nutzfahrzeugmuseum Hartmannsdorf

Die Ausstellung umfasst die Bereiche Bau, Transport, Feuerwehr, Militär, Personenverkehr und Sonderfahrzeuge. Gezeigt werden Nutzfahrzeuge sächsischer Hersteller aus den Jahren 1913 bis 1990. Zur Sammlung gehören LKWs, Omnibusse, Spezialfahrzeuge und Autokrane mit den entsprechenden Typen. Älteste Exponate sind der Presto (1913), Vomag (1928) und IFA H3A (1956).

mehr lesen »

Großschönau: Damast- und Frottiermuseum Großschönau

Das Museum stellt die ortsansässige Textilindustrie dar und zeigt technische Preziosen der Branche wie einen funktionstüchtigen, rekonstruierten Damastwebstuhl und den letzten Frottierhandwebstuhl Deutschlands. In der Schauwerkstatt ist die Entwicklung vom Garn hin zur fertigen Konfektion nachzuvollziehen. Sammlung von Damasten aus drei Jahrhunderten!

mehr lesen »
Scroll To Top